Mayday! #1: „Amazon als Bombenbauer“ und was sich daraus lernen lässt

10. November 2017 Podcasts 0
Mayday! #1: „Amazon als Bombenbauer“ und was sich daraus lernen lässt

Bei ihrem Krisen-Podcast „Mayday!“ sprechen Marcus Johst und Joel Kaczmarek regelmäßig über PR-Krisen und wie sich diese lösen lassen könnten. Anhand konkreter Anlässe zeigen sie so Lösungen und Strategien auf. In der ersten Folge sprechen sie über die jüngste Amazon-Krise und führen aus, wie und warum eine solche Krise entstehen kann und was andere Unternehmen daraus lernen können.

Kunden, die Aceton kauften, kauften auch…

Der in der vergangenen Woche festgenommene Yamen A. konnte sich bei den Vorbereitungen für einen Sprengstoffanschlag ganz und gar auf Amazons Algorithmus zum Finden verwandter Produkte verlassen. Nachdem er die ersten Zutaten gesucht hatte, wurden ihm laut einer Meldung des Spiegel offenbar weitere Chemikalien und Utensilien vorgeschlagen, die zur Herstellung des hochexplosiven Sprengstoffs TATP notwendig sind. Die Pressemeldung wurde binnen weniger Stunden zu einem Selbstläufer und verbreitete sich blitzschnell im Internet.

Im Fokus der Berichterstattung stand nun nicht mehr nur der mutmaßliche Attentäter, sondern auch Amazons Suchalgorithmus, der den böswilligen Absichten des 19-Jährigen auch noch Tür und Tor öffnete. Zwar war Yamen A. damit nicht der Erste, dem Amazons Algorithmus bei illegalen Aktivitäten unter die Arme griff – bereits beim Anschlag auf einen Sikh-Tempel im April 2016 sowie im Fall al-Bakr spielten Amazons Kaufvorschläge eine gewisse Rolle. Allerdings handelte es sich bis dato nur um Nebenrollen, da die Tat als solche weiterhin im Vordergrund stand. Nun richtete sich das mediale Spotlight fast völlig auf Amazon und bescherte dem Handelsriesen Negativ-Schlagzeilen.

Werbung, digital kompakt, Aufmerksamkeit

Was tun, wenn’s brennt?

Die interessante Frage ist nun, wie man als Unternehmen – Amazon als exemplarisches Beispiel – mit einer solchen negativen Berichterstattung umgehen kann. Wann sollte ich wie reagieren, um aus der Negativpresse keine mediale Krise werden zu lassen? Und was kann man tun, wenn man die Krise bereits im Haus hat? Was sind die ersten Schritte, die man einleiten muss und welche muss ich unbedingt vermeiden?

Denn das vorliegende Beispiel Amazon zeigt, wie schnell man als Unternehmen auch ohne böse Absichten mit einer Krise konfrontiert sein kann. Umso besser, wenn man weiß, wie man die ersten Brände löschen kann. Im Podcast gehen Joel Kaczmarek und Marcus Johst deshalb auf grundlegende strategische Kommunikationsmethoden im Krisenfall ein, erörtern Präventionsmaßnahmen und zeigen Handlungsmuster auf.

Im Krisen-Podcast Mayday! werden diese Themen rund um strategische Krisenkommunikation behandelt:

Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍

digital kompakt, Patreon

Dauer: 23 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle Episoden unseres Krisen-Podcasts Mayday!

Bei Ihnen brennt auch die Hütte?

Wenden Sie sich hier vertrauensvoll und diskret an unseren Krisen-Experten. Sie tragen Ihre Kontaktdaten ein und Marcus Johst nimmt mit Ihnen Kontakt auf. digital kompakt erhält keine Kopie.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Über Marcus JohstMarcus Johst (Webseite) ist ein auf Krisenkommunikation und Pressekampagnen spezialisierter PR-Berater. Als Experte für anspruchsvolle Kommunikationsaufgaben sind seine Spezialität jene Fälle, in denen die herkömmliche PR nicht mehr hilft – egal, ob in klassischen Medien oder im Internet. Da es bei seinen Kommunikationsaufgaben meist schnell gehen muss und Chancen immer auch Risiken mit sich bringen, pflegt Marcus Johst ein enges Netzwerk zu Juristen und anderen Spezialisten, um ein rasches und fehlerfreies Agieren zu gewährleisten. Diesen Aufgaben geht er in jedem Branchenumfeld nach, egal ob Kapital- und Finanzmarkt, Pharmaindustrie, Bauwirtschaft oder Touristik.

Über Joel Kaczmarek: Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur von digital kompakt, einem Online-Magazin zur Digitalwirtschaft. Zuvor leitete er vier Jahre die Fachpublikation Gründerszene und verfasste die erste Biografie über die drei Internetunternehmer Alexander, Marc und Oliver Samwer.

Bildmaterial: digital kompakt, Nora Tabel, Pixabay


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.