Business Building #9: Was Signalling für Unternehmer und Investoren bedeutet

Business Building #9: Was Signalling für Unternehmer und Investoren bedeutet

In ihrem Gründer-Podcast Business Building sprechen Florian Heinemann und Joel Kaczmarek regelmäßig über den Aufbau von Digitalunternehmen. Die aktuelle Folge dreht sich rund um das derzeit viel diskutierte Thema des Signalling. Florian und Joel erörtern dabei sowohl die Ursachen für bestimmte Signalwirkungen als auch die Folgen, die Signalling auf die weitere Entwicklung des Unternehmens haben kann.

Signalling beeinflusst Entscheidungen

Als Menschen versuchen wir ständig, unsere Umwelt und den Mikrokosmos, in dem wir leben, nach erkennbaren und für uns definierbaren Mustern zu ordnen und zu strukturieren. Wir achten auf bestimmte Merkmale, die uns einen Hinweis darauf geben, wie wir einen Sachverhalt in unseren geistigen Sortierkasten einordnen können. Die Interpretation dieser Signale hat also einen direkten Einfluss auf unsere (situativen) Bewertungen und persönlichen Entscheidungsprozesse.

Wendet man dieses Wissen auf die Finanzierungsmöglichkeiten junger Unternehmen an, werfen diese Signalling-Effekte die Frage auf, welche Signale man an Investoren und kapitalgebende Institutionen senden sollte, wie man das Signalling zu seinen Gunsten beeinflussen kann und zu welchen langfristigen Folgen (positives oder negatives) Signalling im Finanzierungsprozess führen kann.

Während es vor nicht einmal 20 Jahren noch weitaus schwieriger war, gewisse Stimmungen rund um ein Unternehmen zu erzeugen und eine (mediale) Reputation aufzubauen, führte das Aufkommen von Social Media und neuen digitalen Publikationen dazu, dass Meinungen und Signalwirkungen in ihrer Anzahl zwar zugenommen haben, gleichermaßen aber auch die Relevanz dieser einzelnen Signale abgenommen hat.

Werbung, digital kompakt, Aufmerksamkeit

Wie steuert man Signalling-Effekte?

Aber nicht nur die Unternehmen selbst, sondern auch die Investoren und Business Angels können schon früh ein erhebliches Signalling ausüben, wenn sie über eine gewisse Fachkompetenz oder Reputation verfügen. Der Einstieg von DST Global bei der Auto1 Group, Accel Partners bei BlaBlaCar oder Sequoia bei Wunderlist – alle diese Investments waren ein Ritterschlag für das jeweilige Unternehmen, obwohl die VCs in keinem der Fälle wirklich fachkompetent in der jeweiligen Thematik waren. Doch sie verfügen über die absolute Fachkompetenz im Aufspüren von potentialträchtigen Unternehmen und Geschäftsmodellen. Das wiederum führt zu einer erheblichen Signalwirkung und Strahlkraft auf alle nachfolgenden Investitionen, da die Investoren selbst – ebenso wie die Gründer und Mitarbeiter eines Unternehmens – über eine bestimmte Marke verfügen und damit auch eine Markenerwartung eröffnen.

Daraus ergeben sich freilich einige Fragen: Wann können negative Signalling-Effekte auftreten und wie kann man dem entgegenwirken? Wie kann man möglichst positives Signalling erzeugen? Kann man es mit positivem Signalling auch übertreiben? Welche Rolle spielt das Team in der Außenwirkung? Warum sollte man es in einer frühen Phase des Unternehmens vermeiden, sich externe Strategen ins Boot zu holen? Welchen Einfluss hat die Firmenbewertung und die Unternehmensstruktur auf das Signalling? Kann man auch über die Boards Signalwirkung erzeugen? Diese und weitere Fragen diskutieren Florian Heinemann und Joel Kaczmarek in einem neuen Business Building Podcast.

Im Business Building Podcast werden diese Themen rund um Signalling behandelt (Links führen direkt zum Track):

digital kompakt, Patreon

Dauer: 45 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Vorherige Ausgaben:

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle Episoden unseres Gründer-Podcasts Business Building

Über Florian Heinemann: Florian Heinemann ist ein viel geschätzter Experte zum Thema Internet- und Digitalwirtschaft und gilt als Online-Marketing-Koryphäe. Er war langjähriger Geschäftsführer bei Rocket Internet, dem Internet-Inkubator der Samwer-Brüder, und ist Gründer und Geschäftsführer des Frühphasen-Investors Project A (Webseite).

Über Joel Kaczmarek: Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur von digital kompakt, einem Online-Magazin zur Digitalwirtschaft. Zuvor leitete er vier Jahre die Fachpublikation Gründerszene und verfasste die erste Biografie über die drei Internetunternehmer Alexander, Marc und Oliver Samwer.

Bildnachweis: Project A, Pixabay, Andreas David (Montage)


1 Gedanke zu “Business Building #9: Was Signalling für Unternehmer und Investoren bedeutet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.