FAQ rund um Podcasts

FAQ rund um Podcasts

Was ist ein Podcast?

Im Falle von digital kompakt handelt es sich bei einem Podcast um eine Audioaufnahme von einem Interview oder einer Diskussion. Üblicherweise haben diese eine Länge von 40 bis 60 Minuten und widmen sich der Betrachtung von Unternehmen und ihrem Geschäftsmodell oder aber konkreten Themenbereichen aus der Unternehmerpraxis (z.B. Technologie, Venture Capital, Geschäftsaufbau usw.).

Ziel der Podcasts ist die überall konsumierbare Vermittlung von praxisnahem Tiefenwissen im Digitalbereich. Dazu hat digital kompakt seine Podcasts in unterschiedliche Podcast-Formate unterteilt und pro Podcast kommen in der Regel zwei bis vier Personen zu Wort, die ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Ansichten teilen.

Wer ist die Zielgruppe der Podcasts?

Digital kompakt richtet sich primär an Entscheider aus Corporate-Unternehmen und Grown-up Startups, darüber hinaus zählen Startups, Gründer, Dienstleister und Young Professionals der Generation Y zur Zielgruppe des Magazins.

Warum Podcasts? Was sind die Vorteile?

Digital kompakt richtet sich an Entscheider aus dem Corporate- und Digitalbereich und hat mit Podcasts einen Kanal gefunden, der dieser häufig unter Zeitnot leidenden Zielgruppe eine möglichst einfache und effizente Informationsaufnahme ermöglicht. Denn Podcasts weisen eine Reihe von Vorteilen auf:

  • Konsumierbarkeit: Egal ob beim Sport, im Auto oder auf Reisen, Podcasts können überall und parallel zu anderen Beschäftigungen konsumiert werden
  • Viralität: durch die jederzeit mögliche Einbettung und die Abonnierbarkeit von Podcasts entfalten diese eine hohe Viralität bis lange nach ihrer Veröffentlichung
  • On-demand: Der Nutzer kann jederzeit selbst entscheiden, wann und wo er sich in welcher Tiefe mit einem Podcast beschäftigen möchte und dies mitunter sogar wenn er offline ist
  • Mobile: Auf Basis der unterschiedlichen Plattformen sind Podcasts für den mobilen Konsum optimiert und können jederzeit und überall gehört werden
  • Intensität: Podcasts bieten eine intensive, tiefgehende Form des Informationskonsums, sie finden quasi direkt im Ohr des Nutzers statt

Wo erscheinen die Podcasts?

Die Podcasts von digital kompakt werden auf SoundCloud veröffentlicht und können dort ganz bequem abonniert werden. Von dort aus werden die Podcasts per RSS-Feed auch an iTunes ausgespielt, wo sie ebenfalls abonniert werden können. iTunes wiederum ist ein Verteiler der Podcasts an weitere Podcast-Apps wie etwa Player.fm, Downcast, Pocket Casts oder PodGrasp. Egal ob auf SoundCloud, iTunes oder einer der zahlreichen anderen Podcast-Apps – die Podcasts von digital kompakt können so ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonniert und gehört werden.

Neben diesen Audioplattformen werden die Podcasts von digital kompakt in entsprechende Artikel auf digital kompakt eingebunden und auf den Social-Media-Seiten des Magazins geteilt. Im gemeinsam mit Deutsche-startups.de betriebenen DigitalTicker (Was ist das?) werden die Podcast-Artikel beworben und anschließend auch auf Deutsche-startups.de veröffentlicht. Unter dem Strich entsteht so ein breites Verteilernetzwerk der Podcasts von digital kompakt.

Wie können die Podcasts abonniert werden?

Sowohl auf SoundCloud als auch auf iTunes können die Podcasts mit einem Klick abonniert werden. Für alle weiteren Podcasts-Apps hilft der Abonnieren-Button von digital kompakt.

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Welche Podcast-Formate hat digital kompakt?

digital kompakt unterscheidet bei seinen Podcasts zwischen Formaten

  • mit wechselnden Personen zu einem Themenbereich, wie beispielsweise die Deep-Dive-Reihe, bei der regelmäßig wechselnde Top-Unternehmer ihre Unternehmen und das dahinter stehende Geschäftsmodell vorstellen
  • mit einem Expertenmoderator zu einem Themenkomplex, wie beispielsweise „Business Building“, in dem Florian Heinemann und Joel Kaczmarek über wechselnde Fragestellungen rund um den Aufbau von Digitalunternehmen diskutieren

Alle Podcast-Formate von digital kompakt finden Sie in dieser regelmäßig aktualisierten Übersicht aller Podcasts von digital kompakt.

Wie funktioniert Podcast-Werbung?

In seinen Podcasts schaltet digital kompakt auch Werbeanzeigen. Dazu spricht der Moderator zu Beginn eines Podcasts eine mit eigenen Worten wiedergebene Darstellung des Sponsors ein und erklärt dessen Produkt/Dienstleistung mit persönlichen Worten. Insofern die Werbung nicht als separate Pre-Roll-Anzeige vorgeschaltet wird, sondern in die Tonspur eingebettet ist, bleibt sie bei jeder Einbettung und über die gesamte Lebensdauer des Podcasts erhalten.

Zusätzlich zur gesprochenen Werbung der Audiospur bindet digital kompakt unter den Podcast- Einbettungen auf seiner Seite auch einen entsprechenden Banner zum Sponsor ein, sodass die Leser/ Hörer auch noch einmal einen visuellen Hinweis zum Sponsor erhalten.

>>Laden Sie sich hier alle relevanten Informationen zu Podcast-Werbung (PDF) herunter

Welche Vorteile hat Podcast-Werbung?

Im Gegensatz zu anderen Werbeformaten bietet Podcast-Werbung eine Reihe von spezifischen Vorteilen:

  • Glaubwürdigkeit: Durch die Vorstellung des Moderators und dessen persönliche Einordnung erhält die Werbebotschaft eine höhere Glaubwürdigkeit und erscheint weniger werblich
  • Intensität: Aufgrund der Eigenheiten des Mediums (direkt im Ohr, regt zum Nachdenken an usw.) wirkt das Gesagte besonders intensiv
  • Qualifizierte Leads: Der Qualitätsfokus von digital kompakt und die Intensität des Formats bringen eine Zielgruppe aus hoch qualifizierten Leads mit sich
  • Multi-platform: Indem die Werbebotschaft direkt und nicht tilgbar in die Tonspur eingebunden ist, wird diese auf allen Plattformen ausgeliefert
  • Zeit: Durch die Einbindung in der Tonspur bleibt die Werbebotschaft über die gesamte Lebensdauer des Podcasts erhalten und generiert über die Zeit immer mehr Leads
  • Themenzentriert: Der Sponsoringpartner wird kompetenzbetont in einem für ihn relevanten Themenfeld eingebunden

Welche Reichweite haben die Podcasts?

Digital kompakt zielt nicht darauf ab, eine möglichst große, zerstreute Zielgruppe zu bespielen, sondern seine tiefgreifenden Inhalte an die richtigen, relevanten Entscheider heranzutragen. Weil aber häufig die Frage nach Reichweitenzahlen aufkommt, machen wir daraus kein Geheimnis, diese sind in unserem SoundCloud-Profil für jeden Podcast einsehbar.

Vermarktungstechnisch relevant sind im Podcastbereich die Aufrufe innerhalb der ersten sechs Wochen nach Veröffentlichung und die Reichweite variiert je nach Themengebiet und Podcastinhalt. Allerdings weisen wir stets darauf hin, dass die Messverfahren im Podcast-Bereich aufgrund zahlreicher Schnittstellen, geringer Analytics-Durchdringung usw. eine starke Ungenauigkeit aufweisen. Laut den in unserem Netzwerk gemachten Erfahrungen liegen die Analytics-Daten mitunter um 50% und mehr neben der Realität – die reale Reichweite der Podcasts von digital kompakt liegt vermutlich also noch deutlich höher.

Hinzu kommt, dass Statistiken im Podcast-Bereich leicht manipulierbar sind. Wollte man es darauf anlegen, ließen sich Plays leicht einkaufen oder künstlich in die Höhe treiben. Digital kompakt nimmt von solchen Maßnahmen Abstand und setzt vielmehr darauf, dass Podcasts vermarktungsseitig viel spannender sind, weil sie intensiv konsumiert werden.