Wie sich Project A strategisch geschickt in Stellung bringt

Wie sich Project A strategisch geschickt in Stellung bringt
SpĂ€testens seit der durchaus kontrovers diskutierten Entwicklung von Earlybird („Unsere Gebete sind bei Earlybird“) drĂ€ngt sich in Deutschland die Frage auf, wie sich VC-Investoren heute positionieren sollten, um an attraktive Deals zu gelangen. Digital kompakt wird dazu in naher Zukunft einige viel versprechende AnsĂ€tze beleuchten und betrachtet als erstes Project A mit seiner Positionierung als ...

Unsere Gebete sind bei Earlybird

Unsere Gebete sind bei Earlybird
FrĂŒhphasenfinanzierer Heilemann Ventures und Venture Capitalist Earlybird bĂŒndeln ihre KrĂ€fte in Form eines Mergers, bei dem die Heilemanns fortan das Tech-Team des Berliner Investors stellen. Doch Earlybird macht unter dem Strich einen verzweifelten, schlecht positionierten Eindruck und scheint an einem Problem zu kranken, dass bereits einige deutsche VCs befallen hat.

Warum Oliver Samwers Investoren wie Verlierer dastehen

Warum Oliver Samwers Investoren wie Verlierer dastehen
Mit dem Verkauf von Lazada an Alibaba sorgte Rocket Internet zwei Tage vor der Bekanntgabe seiner neuen Quartalszahlen fĂŒr einen Paukenschlag. VerblĂŒffend ist dabei aber weniger die Transaktion selbst, sondern vielmehr der Umstand, dass Oliver Samwer (mal wieder) als einziger Gewinner dasteht und Rockets Investoren wie schlecht verhandelnde Amateure dastehen lĂ€sst.

Spannend: das GeschÀftsmodell von Shoppingclubs heute

Spannend: das GeschÀftsmodell von Shoppingclubs heute
Mit seiner Übersicht dazu, was aus den relevanten Shoppingclubs geworden ist hat digital kompakt den Status Quo des Privat Sales-Segments bereits etwas beleuchtet und anschließend auch eine Betrachtung von dessen Meta-Ebene vorgenommen. Auch zum GeschĂ€ftsmodell von Shoppingclubs zeigen sich eine Reihe von spannenden Einsichten – inklusive umfangreichen Datenmaterials.

6 Dinge, die unheimlich an Movinga sind

6 Dinge, die unheimlich an Movinga sind
Schon öfter hat digital kompakt dieser Tage den Umzugsdienstleister Movinga betrachtet und dabei auch einen Inneneindruck des Unternehmens gewinnen können. Dabei ließen sich sechs Dinge ausmachen, die den Dienst so erfolgreich scheinen lassen, dass es schon unheimlich ist.