Medien Digital?! #8: Vom Blog zum Content-Phänomen – der Erfolg von Highsnobiety

Medien Digital?! #8: Vom Blog zum Content-Phänomen – der Erfolg von Highsnobiety

Bei ihrem Medien-Podcast Medien Digital?! sprechen Katja Nettesheim und Joel Kaczmarek regelmäßig über die digitale Transformation der Medien- und Verlagswelt. Zu Gast in dieser Folge ist Highsnobiety-Gründer David Fischer, der aus seinem privaten Blog ein weltbekanntes Lifestyle-Magazin gemacht hat. Mit ihm sprachen wir über Mode und Trends als Geschäftsmodell, Branded Content und die Relevanz von glaubwürdigen Inhalten.

Der amerikanische Traum des David F.

Als David Fischer mit 23 Jahren und als frischgebackener BWLer die Entscheidung traf, seinen hobbymäßig geführten Blog über Mode und Sneaker zu seiner Haupteinkommensquelle zu machen, war er sich wohl kaum darüber bewusst, welchen Stein er damit losgetreten hatte. Zwei Jahre gab er sich Zeit, um in Vollzeit an seinem Magazin zu feilen. Sollte es innerhalb dieser Zeit mit Highsnobiety (Website) nicht funktionieren, hätte er ja immer noch in einen ordentlichen Beruf einsteigen können, witzelt David Fischer rückblickend im Interview. Doch es funktionierte. Und zwar viel besser, als er sich das hätte vorstellen können.

Highsnobiety wuchs vor allem in den Vereinigten Staaten rasant. Schon bald hatte er drei US-amerikanische Redakteure, die vor Ort Content für Highsnobiety produzierten, dann kam die erste Assistentin, der erste Head of Sales, der erste Head of Commerce und die Seite wuchs und wuchs und wuchs. Mittlerweile zählt Highsnobiety zu den angesagtesten Lifestyle-Publikationen in den USA und arbeitet mit den größten Labels der Industrie zusammen. Vollkommen organisch, erklärt Fischer, wurde die Seite größer und so erweiterte sich auch das Geschäftsmodell. Mittlerweile bietet Highsnobiety 360-Grad-Beratungsleistungen an, organisiert Events, produziert eigene Spots und man denkt sogar über eine eigene Kollektion nach. Wie hat der Mann das nur gemacht, wird man sich fragen.

Werbung, digital kompakt, Reichweite, Besucher

Glaubwürdigkeit als Erfolgsrezept

Zu einer erfolgreichen Marke gehören laut David Fischer nicht nur gut produzierte Inhalte. Vielmehr komme es vor allem auf die Haltung und Glaubwürdigkeit einer Marke an. Kalte und gesichtslose Inhalte gingen in den Newsfeeds der Leute unter, während persönlicher und lebendiger Content (Stichwort: „Realness“) zum Erfolg führt. Doch wie gelingt es, die Zielgruppe mit all ihren Facetten, ihrer Sprache, ihrer Kultur, ihren Styles und Redewendungen nicht aus den Augen zu verlieren? Wie bleibt man nach außen jung und schafft gleichzeitig den Spagat hin zu einem ernsthaften Business? Welche Rolle spielte Rapper Kanye West beim Durchbruch des Unternehmens? Wie politisch sollte man als Influencer und als Publikation werden, ab wann ist es zu viel? Wie erzeugt man nachhaltigen und vor allem guten Content? Plant David Fischer einen Exit oder kann er einfach nicht aufhören? Fragen über Fragen – die Antworten gibt es nur im Podcast!

Der Medien Digital?! Podcast behandelt diese Themen zu Highsnobiety (Links führen zum Track):

digital kompakt, Patreon

Dauer: 56 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können bei iTunes, auf SoundCloud oder per RSS-Feed abonniert und angehört werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Vorherige Ausgaben:

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle Episoden unseres Medien-Podcasts Medien Digital?!

Über Katja Nettesheim: Katja Nettesheim ist Gründerin der _MEDIATE Group, einer Beratung für Strategisches Business Development in der Medien- und Digitalbranche. Vor dem Aufbau der eigenen Firma hat die Juristin langjährige Berufserfahrung im Axel Springer-Konzern gesammelt. Dort war sie in den Bereichen M&A und auch operativ in der Verlagsgeschäftsführung der Hamburger Regionalzeitungen tätig. Zuvor hat Katja Nettesheim mehrere Jahre als Unternehmensberaterin für die Boston Consulting Group gearbeitet – vor allem in den Bereichen Medien und Private Equity.

Über Joel Kaczmarek: Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur von digital kompakt, einem Online-Magazin zur Digitalwirtschaft. Zuvor leitete er vier Jahre die Fachpublikation Gründerszene und verfasste die erste Biografie über die drei Internetunternehmer Alexander, Marc und Oliver Samwer.

Bildnachweis: Lana Petersen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.