Key Account Sales – So verkaufst du an Großkunden | The Art of Sales #23

20. März 2020 Podcasts 0
Key Account Sales – So verkaufst du an Großkunden | The Art of Sales  #23

In ihrem Sales-Podcast The Art of Sales sprechen Gero Decker und Joel Kaczmarek regelmäßig über Techniken, Methoden und Praxiserfahrungen rund um B2B-Sales. In dieser Folge erklärt Dir Gero, wie du an Großkunden kommst und auf welche Besonderheiten du dabei in den Sales-Verhandlungen achten musst.

  • Großunternehmen als Kunden erschließen

    Sales an Großunternehmen erfordert andere Strategien und ist noch einmal eine größere Herausforderung, schließlich geht es um Investitionen Hunderttausenden oder gar Millionen. Beim Kunden spielen mehrere Faktoren eine größere Rolle:

    • der Kunde muss sich stärker intern absichern
    • die Prüfung der Finanzierbarkeit wird komplexer
    • der Kosten/Nutzen-Abgleich wird noch wichtiger, da die Kaufentscheidung meist langfristig ist

    Das A&O für Erfolg: Recherche: wenn Du Sales in dieser Preisklasse machen möchtest, solltest Du bereits im Voraus wissen, wo im Unternehmen der Schuh drückt und wie Dein Produkt an diesen Schwachstellen Mehrwert bieten kann. Bei gelisteten Unternehmen geben Annual Reports bereits einen guten Überblick über den Stand des Unternehmens.

    Ansonsten helfen Presseberichte und Gespräche mit Partnern des Unternehmens, wie etwa Beratungsunternehmen. Du kannst natürlich auch selbst Connections zu Personen innerhalb des Unternehmens aufbauen, Statusberichte zu erfahren.

    Nun stellt sich natürlich die Frage: Wen sollte ich innerhalb eines Konzerns am besten ansprechen?

    • Ganz unten in der Hierarchie fehlt der Blick fürs große Ganze
    • Ganz oben fehlt oft der Bezug zum Alltagsgeschäft

    Zwar kann der Support eines CFOs Autorität verleihen und Druck aufbauen, aber die Entscheidung treffen in der Regel Leute 1-2 Stufen unterhalb des C-Levels.Daher empfiehlt Gero im mittleren Management anzusetzen – auch gerne flächendeckend.

    “Wenn ich ein Unternehmen mit hunderttausenden Mitarbeitern habe, dann gibt es potentiell 10, 20, 50 Leute, die sich für deine Sachen interessieren und signifikante Budgets haben. Da kann es sinnvoll sein, drei Initiativen parallel zu bespielen und schauen welche zuerst zündet” (Gero Decker | CEO Signavio)

    Gero rät davon ab, sich auf nur einen Champion innerhalb des Großunternehmens zu verlassen. Sollte sich dessen Meinung oder Situation ändern, kann dies die gesamten Sales-Verhandlungen auf Grund laufen lassen.

    Was ist bei der Sales-Verhandlung zu beachten?

    Ist der Fuß in der Tür, starten die Verhandlungen. Es ist essenziell von Anfang an Alleinstellungsmerkmale gegenüber der Konkurrenz herauszuarbeiten. So vermeidest Du, als Commodity wahrgenommen zu werden.

    Probleme, die einen hohen Handlungsdruck beim Unternehmen auslösen, helfen enorm in Sales-Verhandlungen helfen. Ein weiterer Vorteil kann sein, ein flexibles Produkt oder eine flexible Dienstleistung zu bieten.

    Erfolgreichen Sales fordert eine gute Value Proposition: Das heißt, Dein Produkt löst nicht nur dieses eine Problem, sondern hat auch Synergie-Effekte für drei andere Themen. (Gero Decker | CEO Signavio)

    Bei der Findung des Einstiegspreises musst Du Fingerspitzengefühl beweisen. Ein zu hoher Preis schreckt ab, ein zu Niedriger erlaubt kein Commitment. Letzterer ist für die Expansion unerlässlich, da nun sowohl Referenzen existieren, als auch ein Anreiz da ist, das System einheitlich zu führen. Bei Kunden in dieser Preisordnung sollte der Umsatz oben stehen.

    Bei transaktionalen Vertriebsgeschäften habe ich immer viele Bälle in der Luft. Wenn ich als Vertriebler 2-3 Großkunden habe und dort ein Abschluss nicht klappt, gehe ich mit 0%, vielleicht 20% Zielerfüllung raus. Das macht den Unterschied zwischen einem fantastischen und einem miserablen Jahr. (Gero Decker | CEO Signavio)

    Daher empfiehlt Gero, sich nicht sofort bei Großkunden zu versuchen. Stattdessen solltest Du dich erstmal mit Jobs als Business Development Representative (BDR) oder Sales Development Representative (SDR) vorarbeiten, um ein Gefühl für High Stake Sales-Verhandlungen zu bekommen.

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick über Sales an Großkunden. Du verstehst…

    • …wie Du das Interesse von Großkunden weckst
    • …wie Dir frühzeitige Recherche weiterhilft
    • …wer der beste Ansprechpartner innerhalb des Unternehmens ist
    • …wie viel Ressourcen Du einplanen musst
    • …welche Besonderheiten bei der Preisverhandlung zu beachten sind
    • …welche KPI’s Du im Auge behalten musst
    • …wo Deine Expansions-Möglichkeiten liegen

    Last, but not least: Nach dieser Folge weißt Du, wie Du selbst den größten DAX-Giganten um den Finger wickelst.

  • Darüber sprechen wir mit Gero

    Im The Art Of Sales Podcast werden diese Themen rund um Sales an Großkunden behandelt (Links führen zum Track):

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 42 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf Podigee verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Bildmaterial: digital kompakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.