Medien Digital?! #13: Clash of Cultures – wenn Corporates und Startups kooperieren

Medien Digital?! #13: Clash of Cultures – wenn Corporates und Startups kooperieren

Bei ihrem Medien-Podcast Medien Digital?! sprechen Katja Nettesheim und Joel Kaczmarek regelmäßig über die digitale Transformation der Medien- und Verlagswelt. In dieser Ausgabe diskutieren sie über die Reibung, die entsteht, wenn Corporates oder alteingesessene Mittelständler mit Startups kooperieren und wie man diese Reibung reduzieren kann.

Der Kampf der Kulturen

Wenn etablierte Unternehmen und junge Startups aufeinandertreffen und sich dazu entschließen, miteinander zu kooperieren, löst dies nicht selten schon nach kurzer Zeit ein böses Erwachen auf beiden Seiten aus. Während sich die Startups plötzlich mit langen Entscheidungswegen, starren Strukturen und schier endlosen Iterationsschleifen konfrontiert sehen, legen Corporates mitunter sehr schnell Maß an das das Startup und erwarten Ergebnisse in Form von messbaren Zahlen und KPIs. So stoßen zwei Kulturen bzw. Mentalitäten aufeinander und können zu völlig utopischen Erwartungshaltungen auf beiden Seiten führen.

Mit dem Ziel, die digitalen Umsätze eines Corporates zu steigern, existieren grob zusammengefasst drei Wege in der Innovationsentwicklung:

  • die organische Zusammenarbeit zwischen Innovationstreibern und Corporates, um neue digitale Geschäftsmodelle zu finden, diese zu entwickeln und umzusetzen
  • die direkte Zusammenarbeit mit Startups durch Investment (Inkubation)
  • die direkte Zusammenarbeit mit Startups durch Partnering (Acceleration)

Während die organische Innovationsentwicklung (Punkt 1) vergleichsweise langsam, aufwändig und kostspielig sein kann, sind Inkubations- und Accelerationsmethoden entsprechend verbreiteter. In diesen letzteren Fällen entsteht jedoch durch die oben genannten Punkte schnell Reibung, die es zu verhindern bzw. zu reduzieren gilt.

Werbung, digital kompakt, Werbeumfeld

Der Sinn von Startup-Kooperationen

Ob es die Entwicklung und Implementierung neuer Technologien, die Einführung von Innovativem Know-How in die bestehende Betriebsstruktur, das Erschließen neuer Kundengruppen oder einfach nur Einblicke in die Startup-Kultur sind – die Gründe und Anreize für eine Zusammenarbeit von Corporates und Startups sind durchaus vielfältig und sind trotz aller Hemmnisse oft für beide Seiten sinnvoll. Doch beide Seiten müssen sich ihrer Stärken und Schwächen sowie ihrer Erwartungshaltungen und der Ding, die sie mit zu der gemeinsamen Party bringen, Gewahr sein. Dabei ist es nicht allein damit getan, sich nur die unterschiedlichen Formen der Unternehmensführung (Stichwort: Erfahrung versus Daten) vor Augen zu halten. Vielmehr muss es auch darum gehen, hart erarbeitetes Wissen aus beiden Welten miteinander zu verflechten und Neues zu erschaffen. Im Medien Digital?! Podcast gehen Joel Kaczmarek und Katja Nettesheim deshalb auf verschiedene Aspekte ein, auf die sowohl Corporates als auch Startups achten müssen, um den Clash of Cultures sinnvoll zu minimieren.

 

Der Medien Digital?! Podcast behandelt diese Themen zu Startup-Kooperationen (Links führen zum Track):

Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍

Mit viel 💛 bei Rent24 produziert.

digital kompakt, Patreon

Dauer: 38 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Vorherige Ausgaben:

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle Episoden unseres Medien-Podcasts Medien Digital?!

Über Katja Nettesheim: Katja Nettesheim ist Gründerin der _MEDIATE Group, einer Beratung für Strategisches Business Development in der Medien- und Digitalbranche. Vor dem Aufbau der eigenen Firma hat die Juristin langjährige Berufserfahrung im Axel Springer-Konzern gesammelt. Dort war sie in den Bereichen M&A und auch operativ in der Verlagsgeschäftsführung der Hamburger Regionalzeitungen tätig. Zuvor hat Katja Nettesheim mehrere Jahre als Unternehmensberaterin für die Boston Consulting Group gearbeitet – vor allem in den Bereichen Medien und Private Equity.

Über Joel Kaczmarek: Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur von digital kompakt, einem Online-Magazin zur Digitalwirtschaft. Zuvor leitete er vier Jahre die Fachpublikation Gründerszene und verfasste die erste Biografie über die drei Internetunternehmer Alexander, Marc und Oliver Samwer.

Bildnachweis: digital kompakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.