Deep Dive Wissen #7: Investieren mit Kryptowährungen: Venture Capital über die Blockchain

27. Februar 2018 Podcasts 2
Deep Dive Wissen #7: Investieren mit Kryptowährungen: Venture Capital über die Blockchain

In seinem Experten-Podcast Deep Dive Wissen spricht digital kompakt regelmäßig mit versierten Experten zu Digitalthemen. In dieser Folge sprechen wir mit Investor Fabian Westerheide über seinen Asgard Singularity Fund, mittels welchem es möglich ist, mit Kryptowährungen in aufstrebende KI-Firmen zu investieren.

Ein VC Fonds für Crypto Currencies

Der Boom der Crypto Currencies in den vergangenen Jahren verhalf vielen Menschen auf der ganzen Welt zu plötzlichem Wohlstand und machte viele gar zu Millionären und Milliardären. Doch die Sache hat einen Haken: würden diese Menschen nun im großen Stil ihre Crypto-Bestände veräußern und gegen echtes Geld tauschen, brächen weltweit die Kurse ein und ihre Crypto-Restbestände verlören ihren Wert. Auf der anderen Seite mangelt es noch immer an realen Einsatzmöglichkeiten für Kryptowährungen. Dieses Problem will Fabian Westerheide mit seinem Asgard Singularity Fund (Website) lösen.

Im Mittelpunkt seines Singularity Funds steht die Frage: Wie verbindet man die Möglichkeiten eines VC Fonds mit der Agilität eines Token Sale auf Crypto-Basis? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage stieß Fabian Westerheide lange Zeit auf ratlose Gesichter. Niemand wusste genau, wie man es angehen sollte, doch es sprach auch nichts dagegen. Also entwickelte er eine eigene Lösung, um frühphasige KI-Firmen mit frischem Geld zu versorgen. Herausgekommen ist dabei ein bis zu 100 Millionen Euro großer VC Fonds, der vor allem junge Unternehmen (Seed / Series A) aus dem KI-Umfeld mit Ticketgrößen zwischen 1 und 3 Millionen Euro unterstützen soll.

Werbung, digital kompakt, Reichweite, Besucher

Investitionen per Mausklick

Der Clou: Internationale Anleger können hürdenlos partizipieren, benötigen keinen Notar, keine Beurkundung oder Beglaubigung – sie benötigen nicht einmal eine Unterschrift. Investitionen mit einer Mindesteinlage von 200.000 Euro können damit lediglich mittels eines Mausklicks getätigt werden. Zudem werden somit auch zwischengeschaltete Banken umschifft, welche hierfür zum Teil exorbitante Transaktionsgebühren aufrufen.

„Das Bedürfnis nach Kapital im KI-Bereich ist da – was noch fehlt, ist das Wissen der Investoren, was gute KI-Firmen ausmacht und was nicht.“ – Fabian Westerheide

Wir wollten von Fabian Westerheide deshalb unter anderem wissen, welchen Sinn ein dezentraler Crypto VC Fonds hat, was ein Token Sale ist, wie sich Kursschwankungen auf die Fondseinlagen auswirken und welche Rolle die Datensicherheit in diesem Zusammenhang spielt.

Im Deep Dive Podcast werden diese Themen rund um den Asgard Singularity Fund behandelt (Links führen direkt zum Track):

Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍

Mit viel 💛 bei Rent24 produziert.

digital kompakt, Patreon

Dauer: 48 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Vorherige Ausgaben:

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle Episoden unseres Unternehmer-Podcasts Deep Dive

Bildmaterial: digital kompakt, Pixabay, Pixabay (Montage)


2 Gedanken zu “Deep Dive Wissen #7: Investieren mit Kryptowährungen: Venture Capital über die Blockchains”

  • 1
    Franz am März 1, 2018 Antworten

    Sorry, aber hier muss man mal einlenken.

    Fabian versucht sich als besonders transparent darzustellen und die fairsten Konditionen zu haben. Mit einem Wort: Bullshit.

    Dass VCs jedes einzelne Investment zeigen (und dessen Entwicklung) ist der ABSOLUTE STANDARD. Hier wird Transparenz gepredigt, und trotzdem nur der Gesamt-NAV eines Fonds ausgewiesen. Das ist einfach eine Blendung.

    Ebenso die Fund Terms: Hurdle bei 1.3x money ist SEHR gering. Rechne doch mal nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.