People First #6: Wie Unternehmen digitale Fachkräfte gewinnen

People First #6: Wie Unternehmen digitale Fachkräfte gewinnen

In unserem HR-Podcast People First spricht Mathias Weigert von der Unternehmerschmiede (Webseite) darüber, wie sich Personalwesen, Unternehmensführung und Recruiting unter dem Vordach der digitalen Transformation verändern. In dieser Folge sind mit Arne Hosemann und Alexander Schlomberg von ExpertLead (Website) zwei Recruiting-Experten zu Besuch. Die beiden erzählen, wie Unternehmen die richtigen IT-Fachkräfte für ihre Digitalisierungsstrategien finden.

  • Topf und Deckel – Passende Fachkräfte finden

    Von der Roadmap zur Implementierung

    Jedes Unternehmen muss sich heutzutage mit Digitalisierungsstrategien auseinandersetzen. Die Roadmap hierzu erstellen ist eine Sache, die Implementierung eine ganz andere. Der Grund: in Deutschland gibt es wenige Fachkräfte, die die technische Umsetzung leisten können. Hier setzen Arne Hosemann und Alexander Schlomberg von ExpertLead an. Sie suchen qualifizierte IT-Freelancer und matchen diese mit den Unternehmen.

    Generell sind für die Digitalisierung folgende Kernthemen wichtig:

    • Technologie
    • Organisation
    • Menschen

    Das Menschliche bleibt auch in der digitalen Entwicklung ein wichtiger Faktor. So soll beispielsweise am Ende einer Wertschöpfungskette – die verschiedenen Stufen der Produktion – wieder der Mensch stehen. Und bereits in der Entwicklung digitaler Systeme und komplexer Software bleibt der menschliche Faktor bedeutend. Fachkräfte müssen nicht nur passende technische Fähigkeiten mitbringen, auch auf persönlicher Ebene soll es passen. ExpertLead bedient sich eines mehrteiligen Screening-Prozesses, um die richtigen Freelancer zu finden. Sowohl Hard als auch Soft Skills werden getestet. Der Aufnahmeprozess in das Netzwerk von ExpertLead gliedert sich in drei Stufen:

    • Lebenslauf und Persönlichkeitstest
    • schriftlicher Coding-Test
    • Live Coding-Test

    Hosemann und Schlomberg nutzen auch Open Source-Plattformen, auf denen Programmierer ihre Codes teilen, um nach passenden Freelancern zu suchen. Worauf sie dabei achten? Ein erkennbar tiefes Interesse zur Materie und die Bereitschaft, sich weiterzubilden. Diese Eigenschaften sind im IT-Bereich sehr wichtig, denn Digitalisierung bedeutet Veränderung.

    Konstante Veränderung

    Gerade im Tech-Bereich ist es wegen der ständigen Neuerungen wichtig, sich immer weiterzubilden. (Arne Hosemann | CEO ExpertLead)

    Die Bereitschaft, dazuzulernen, müssen sowohl Coder als auch Unternehmen mitbringen. Hierfür gibt es verschiedene Angebote:

    • Meetups
    • Weiterbildungen
    • Symposien und Konferenzen
    • unternehmensinterner Austausch

    Die Freelancer, die von Expert Lead vermittelt werden, arbeiten entweder remote oder – auf die Projektdauer beschränkt – vor Ort. Manche Unternehmen, die nicht besonders vertraut sind mit der Zusammenarbeit mit Freelancern, starten mit letzterem Modell. Meist steigen sie aber schnell auf die Remote-Work-Variante um.

    Die Arbeitswelt ist eindeutig im Umbruch. Viele Freelancer sind nicht bereit, für den Job umzuziehen. Ein riesiges Problem für Unternehmen, die nicht mit Namen wie Google, Apple und Co. trumpfen können oder an interessanten Hubs wie Berlin, Stockholm oder London angesiedelt sind. Deshalb ist die Möglichkeit, von anderswo zu arbeiten, ein guter Kompromiss. Durch Videochats wird die fehlende Anwesenheit vor Ort gut ausgeglichen.

    Auch das Sicherheitsdenken bei Freelancern hat sich verändert. Galt es früher als erstrebenswert, für ein einziges Unternehmen zu arbeiten, ziehen die meisten mittlerweile vor, für viele verschiedene Auftraggeber tätig zu sein.

    Die Zahl der Freelancer steigt stetig an. In den USA sind bereits ein Viertel aller Arbeitenden selbstständig. Und auch in Deutschland wächst die Zahl. Das Geschlechterverhältnis ist jedoch nach wie vor unausgeglichen:

    Mit die besten Tests, die wir gemacht haben, waren von Frauen. Aber der Prozentsatz an weiblichen Freelancern in der Szene ist erschreckend gering. (Arne Hosemann | CEO ExpertLead)

    Woran das liegt, wissen Schlomberg und Hosemann nicht. Aber dass sich in dieser Hinsicht etwas ändern sollte, unterstreichen sie.

     

     

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick, über die erfolgreiche Rekrutierung von Freelancern im IT-Bereich. Du verstehst…

    • …welche Eigenschaften gefragt sind
    • …wie die Prozesse ablaufen
    • …wie sich die Arbeitswelt derzeit verändert
    • …warum es wichtig ist, sich ständig weiterzubilden
    • …auf welchen Plattformen man passende Freelancer findet
    • …warum der menschliche Faktor auch in der digitalen Welt wichtig bleibt
    • …wie ein Rekrutierungsprozess abläuft

    Last, but not least: Nach dieser Folge weißt Du, was digital hält.

  • Darüber sprechen wir mit Arne Hosemann und Alexander Schlomberg

    Im People First Podcast werden diese Themen rund um die Rekrutierung passender Fachkräfte für die digitale Agenda behandelt (Links führen zum Track):

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 43 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Bildmaterial: digital kompakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.