Digital by Design #3: Wie Technologie und Maschinen die Digitalisierung beeinflussen

20. Februar 2018 Podcasts 0
Digital by Design #3: Wie Technologie und Maschinen die Digitalisierung beeinflussen

In der Podcast-Reihe Digital by Design diskutieren Christopher Böhnke und digital kompakt regelmäßig über Innovationsentwicklung und digitale Transformation im operativen Geschäft. In dieser Ausgabe sprechen sie darüber, wie sich Mensch und Maschine sinnvoll miteinander verweben lassen, wie und wann man Technologie in ein Unternehmen integrieren sollte und welche Effekte der Digitalisierung wir bereits heute in der Gesellschaft bemerken.

Technologie ist nicht gottgegeben

„Digitalisierung ist die Veränderung des Nutzerverhaltens in einer Welt, die technologiebefähigt ist“ – so erklärt Christopher Böhnke seinen Kunden, was er unter dem vielschichtigen Begriff der Digitalisierung versteht. Für den Group Director von Fjord (Website) stellt die Digitalisierung damit kein neues „Ding“ in unserer Lebenswelt dar. Digitalisierung bedeutet für ihn vielmehr eine Veränderung der Erwartungshaltung. Um auf die nächste Seite eines Buches zu gelangen, wird nicht mehr geblättert, sondern gewischt. Um im Dunkeln lesen zu können, aktiviert man einfach die Hintergrundbeleuchtung des Readers – die Taschenlampe wird damit obsolet.

Wie wir Digitalisierung und damit die Veränderung, die damit einhergeht, begreifen und umsetzen, ist also den Menschen selbst überlassen. Sie ist nicht etwas, das uns von einer fremden Macht injiziert wurde, sondern ein Prozess, der bereits seit vielen Jahrzehnten läuft und noch lange nicht abgeschlossen ist. Die Möglichkeiten von Technologie und Maschinen sind deshalb auch immer nur so sinnhaft, wie wir die Sinnhaftigkeit dieser Technologien hinterfragen, verstehen und einzusetzen wissen.

Werbung, digital kompakt, Aufmerksamkeit

Wie wir Technologie sinnhaft machen

Böhnke moniert dabei vor allem, dass neue Technologien oftmals eingesetzt werden, ohne sich über die eigentlichen Möglichkeiten und Funktionsweisen Gedanken zu machen: „Wenn wir den Technologien, die wir nutzen, keinen Sinn geben, werden es andere für uns tun“. Insofern steht für ihn die zentrale Frage im Vordergrund, wie sich sowohl menschliche als auch maschinliche Potentiale bestmöglich verbinden lassen, um letztlich die bestmöglichen Synergieeffekte aus der Kombination dieser Potentiale zu erzielen. Denn nicht immer lohnt es sich, die menschliche Komponente aus der eigenen Wertschöpfungskette durch eine Technologie oder eine Maschine zu ersetzen. Gleichzeitig können Maschinen aber auch Prozesse übernehmen, die im eigenen Unternehmen mangels Personal, Geld oder Wissen schlichtweg nicht adäquat abgebildet werden können. Im Podcast sprechen wir deshalb über Sinn und Zweck von Maschinen, welchen Einfluss man selbst auf die Veränderung haben kann und warum Living Services ein entscheidender Faktor für Unternehmen sein können.

Im Digital by Design Podcast werden diese Themen rund um Design Thinking behandelt (Links führen zum Track):

Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍

Mit viel 💛 bei Rent24 produziert.

Inhalte: digital kompakt; Produktion: Danke an Accenture Interactive für einen Produktionskostenzuschuss (Was heißt das?)

digital kompakt, Patreon

Dauer: 39 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Vorherige Ausgaben:

Über Christopher Böhnke: Christopher Böhnke ist Group Director bei Fjord (Webseite), der Design- und Innovationsagentur von Accenture Interactive. Christopher Böhnke verantwortet damit das Geschäft der Berliner Innovationsberatung in Deutschland. Mit einer Kombination aus Business Design und gestalterischen Prozessen begleitet Fjord seine Kunden auf dem Weg zu geschäftlichen Innovationen. Zusammen mit seinem Team bereitet Christopher Böhnke die Kunden auf den operativen Wandel zu einem digitalisierten Unternehmen vor und verknüpft damit kreative Prozesse und Beratungsleistungen. Die Zeitschrift Advertising Age zeichnete Accenture Interactive 2017 wiederholt als größte und am schnellsten wachsende Digitalagentur weltweit aus.

Über Joel Kaczmarek: Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur von digital kompakt, einem Online-Magazin zur Digitalwirtschaft. Zuvor leitete er vier Jahre die Fachpublikation Gründerszene und verfasste die erste Biografie über die drei Internetunternehmer Alexander, Marc und Oliver Samwer.

Bildnachweis: Bo Soremsky


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.