Inside VC #10: Finanzierungsfaktoren in der Seedphase

28. November 2019 Podcasts 0
Inside VC #10: Finanzierungsfaktoren in der Seedphase

Bei ihrem VC-Podcast Inside VC sprechen Christian Leybold und Joel Kaczmarek regelmäßig über Venture-Capital-Themen aus einer Insiderperspektive. In dieser Ausgabe geht um die Seedphase. Wir besprechen die einzelnen Schritte und die Finanzierungsfaktoren. Christian schildert außerdem, worauf Investoren achten.

  • Investoren für die Seedphase finden

    Die Ticketgrößen in der Seedphase können mittlerweile auch in Deutschland einen siebenstelligen Betrag erreichen, zudem werden deutsche Startups zunehmend interessanter für internationale Investoren. Investoren sollen in erster Linie Gründer mit frischem Geld für die nächste Wachstumsphase versorgen, doch nicht jeder Investor passt zum Mindset der Gründer und zur Branche. Die Suche verläuft in mehreren Schritten:

    • Schritt 1: Investoren suchen
    • Schritt 2: Investoren ansprechen und überzeugen
    • Schritt 3: Preisverhandlungen
    • Schritt 4: Runde abschließen

    1. Wie finde ich einen Investor für die Seedphase?

    Um den richtigen Investor zu finden, bedarf es erstens einer guten Recherche und zweitens eines Netzwerks. Idealerweise haben sich die Gründer dieses Netzwerk in der Gründungsphase aufgebaut. Zudem ist es in Fällen, in denen ein Business Angel investiert ist, möglich, auf dessen Netzwerk zuzugreifen. Im nächsten Schritt wird der Kontakt hergestellt.

    Dos

    • Warme Intros über gemeinsame Kontakte anstreben
    • Ansprache auf Konferenzen und Messen, dann Follow Up
    • Unternehmer pitchen, nicht Unternehmen (Beziehungsebene aufbauen)
    • Gute Vorbereitung und Recherche: wer passt zum Mindset

    Dont’s

    • Kalte Akquise oft nicht so gut
    • Unprofessionelle Ansprache und Pitchdecks
    • Späte Kontaktaufnahme

    Ein wichtiger Punkt bei der Suche nach einem Investor ist der Faktor Zeit, es dauert viel länger als gedacht.

    Investoren suchen ein Numbers Game, man muss mit vielen Kandidaten reden und man unterschätzt die Zeit, die es braucht, um das erste Investment zu bekommen. (Christian Leybold |  General Partner bei e.ventures)

    Eine Finanzierungsrunde auf die Beine zu stellen, kostet viel Zeit. Wenn die ersten und bekannten Investoren dann an Bord sind, setzt der Lemminge Effekt ein und andere wollen Teil werden. Das Zeitinvestment lohnt sich also.

    2. Worauf achten Investoren?

    Investoren kennen sich in der Branche sehr gut aus. Auf dieser Makroebene schauen sich die VC das Ökosystem an und vergleichen Benchmarks.

    1. Was machen andere Gründer?
    2. Wie ist Branche aufgestellt?
    3. Gibt es ähnliche Geschäftsmodelle? Wettbewerb?
    4. Gibt es Kunden? Was erwarten diese? Zufriedenheit?

    Auf der Mikroebene analysieren Geldgeber das Startup und das Team

    1. Wie performt das Gründerteam?
    2. Welches Geschäftsmodell wird verfolgt?
    3. Welche Unternehmensvisionsteckt dahinter?

    In der Seedphase gibt es zwar erste Zahlen, doch diese reichen in den meisten Fällen nicht aus, um einen echten Vergleich herzustellen – es geht um das Gründerteam, Potenziale und Visionen. Das lässt sich viel schwerer vergleichen, darum kommt es hier mehr auf Performance, als auf Zahlen an.

    Häufig bekommt man mehr Credit für die Opportunität, denn das Geschäftsmodell kann noch gut funktionieren – in späteren Phasen rücken mehr und mehr Zahlen in den Vordergrund. (Christian Leybold |  General Partner bei e.ventures)

    Sind die Investoren von Gründern, Unternehmensvision und Geschäftsmodell überzeugt, verhandeln die Partner über Anteile und das damit verbundene Investment. Die Frage ist, wie finden Gründer einen angemessenen Preis für ihre Vision?

    3. Wie finden Gründer und Investoren realistische Preise?

    Grundsätzlich rät Christian Leybold Gründern davon ab, einen Preis vorzugeben: die Investoren und damit der Markt sollten mit einem Angebot beginnen.

    Es ist besser, wenn Investoren einen Preis aufrufen, der verhandelt wird. (Christian Leybold |  General Partner bei e.ventures)

    Denn von der Summe, die Gründer aufrufen, geht ein Signal aus. In der Series A werden im Schnitt 20 Prozent Anteile gekauft. Mit dem aufgerufenen Preiserwartungen signalisieren Gründer eine Bewertung, die Erwartung weckt. Anstatt zu früh eine Bewertung zu platzieren, legen die Gründer die nächsten Ausbaustufen fest und analysieren ihren Finanzbedarf.

    • Wie viel Geld benötigen die gesetzten Meilensteine?
    • Wie viel Geld benötigt der unmittelbare Entwicklungsschritt?

    Das sind erste Anhaltspunkte, um einen Preis zu finden. Die Investoren wiederum schauen sich mindestens die folgenden fünf Punkt an, um ihrerseits das Investment abzusichern und zu bewerten.

    1. Team
    2. Markt: Größe und Disruptionspotential
    3. Ist das Produkt zu verteitigen, schützenswert oder existieren Netzwerkeffekte?
    4. Wettbewerb
    5. Attraktivität des Geschäftsmodells

    Erfolgreiche Preisverhandlungen und ausgeglichene Investments zeichnen sich durch eine faire Verteilung der Anteile aus. 

    Was brauchen Gründer und Investoren, um eine faire Verteilung der Anteile zu erreichen, sodass die Captable nach vorne noch weiter investierbar sind. Niemandem ist geholfen, wenn den Gründern schon zu früh zu wenig gehört.  (Christian Leybold |  General Partner bei e.ventures)

    Allerdings sei das Argument der Verwässerung bei Preisverhandlungen kein geschickter Schachzug. Investor Leybold rät, vom Finanzbedarf für die nächsten Meilensteine aus zu argumentieren. Werden diese erreicht, ist die Firma mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr Wert und damit auch die Anteile.

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick über die Seedphase. Du verstehst…

    • …wie Seedfinanzierung Step-by-Step funktioniert
    • …was Angelinvestoren sind und wie Du mit Ihnen zusammenarbeitest
    • …wie Du Investoren ansprichst und findest
    • …was Convertibles auszeichnet
    • …worauf Investoren bei der Bewertung achten
    • …wie Du Preise findest, verhandelst und festsetzt
    • …Trends in der VC Branche

    Last, but not least: Nach dieser Folge weißt Du, woran Du die Gewinner von morgen erkennst.

  • Darüber sprechen wir

    Im Inside VC Podcast werden diese Themen rund um Finanzierung und Seedphase behandelt (Links führen zum Track):

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 41 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.