Transform #11: Kultur und Tools des digitalen Arbeitens

Transform #11: Kultur und Tools des digitalen Arbeitens

Beim Transformations-Podcast „Transform“ spricht Joel Kaczmarek mit wechselnden Viessmann-Verantwortlichen darüber, wie der Heizungsbauer seine Transformation managt und wie dies in der ganz konkreten Praxis abläuft. Das Format ist damit gedacht als Blaupause für andere KMUs, welche die Vorgehensweisen des erfolgreichen Unternehmens im Bereich der Digitalisierung adaptieren wollen. In dieser Folge sprechen wir darüber, wie digitales Arbeiten und digitale Kultur innerhalb eines Unternehmens aussehen können.

  • Was digitales Arbeiten bedeutet

    In der vorherigen Folge des Transform-Podcasts haben wir bereits darüber berichtet, wie man Storytelling richtig einsetzt. Dabei haben wir mit Hinnerk Landmann von VC/O die Do’s und Dont’s eines guten Storytellings erörtert und wie man die Mission und Vision eines Unternehmens intern und extern kommunizieren kann. In dieser Folge knüpfen wir thematisch daran an, widmen uns dabei aber insbesondere den unternehmensinternen Prozessen und der Unternehmenskultur innerhalb einer digital arbeitenden Unit.

    Dabei klären wir, wie digitales Arbeiten und Digitalisierung in der (internen) Kommunikation eines Unternehmens überhaupt aussehen kann und wie sich eine digitale Kultur in den Arbeitsprozess überführen lässt. Wir widmen uns unter anderem der Frage, mit welchen Tools sich digitales Arbeiten besonders gut und effizient bewerkstelligen lässt, welche Anforderungen digitales Arbeiten an die Unternehmensführung stellt und welchen Einfluss die Raumgestaltung auf den Digitalisierungsgrad eines Unternehmens haben kann.

    Denn mitnichten bedeutet digitales Arbeiten nur “Laptop, Internet und E-Mail”, sondern vielmehr impliziert digitales Arbeiten auch verschiedenartige und vor allem neuartige Anforderungen an die Firmenkultur und die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens. Insofern bedeutet digitales Arbeiten vor allem auch crossfunktionales Arbeiten, Transparenz und neue Workflows. Auf der Kundenseite bedeutet das wiederum, dass man nicht mehr auf der Suche nach Produkten, sondern nach Lösungen ist. Diese Anforderungen gilt es daher zu erkennen und umzusetzen, um wirklich digital zu werden.

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick über digitales Arbeiten. Du verstehst…

    • …welche Rolle Leadership in diesem Zusammenhang hat.
    • …mit welchen Tools man effizient arbeiten kann.
    • …warum digitales Arbeiten vor allem eine Frage der Firmenkultur ist.
    • …welche Bedeutung crossfunktionales und transparentes Arbeiten hat.
    • …wie man mit OKR (Objectives and Key Results) arbeitet.

    Last, but not least: Nach dieser Folge kennst Du den Unterschied zwischen wertschöpfender und nicht wertschöpfender Arbeit 🙂

  • Darüber sprechen wir mit Hinnerk Landmann:

    Im Transform Podcast Podcast werden diese Themen rund um digitales Arbeiten behandelt (Links führen zum Track):

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 39 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Bildmaterial: digital kompakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.