Deep Dive #38: Erfolgsstrategien für eine Plattform-Welt

Deep Dive #38: Erfolgsstrategien für eine Plattform-Welt

In seinem Unternehmer-Podcast Deep Dive bietet digital kompakt diesmal einen Mitschnitt seines potent besetzten eCom Powwow-Panels von der K5-Konferenz. Darin diskutierten Branchengrößen wie Ebay, Lesara, Modomoto oder Payback ihre Strategien um in einer Plattform-Welt zu bestehen.

Powwow-Special auf der K5

Mit dem E-Commerce Powwow haben Payback und digital kompakt einen Think Tank zu E-Commerce-Themen gestartet, der inhaltlich darauf abzielt, mit unterschiedlichen Akteuren und Kennern der Branche über Strategien für die im E-Commerce zunehmende Plattformökonomie zu diskutieren. Besondere Aufmerksamkeit erhalten in diesem Kontext freilich Handelsriesen wie Amazon und aus den vielschichtigen Diskussionen entstehen regelmäßig Podcasts, welche das Gesagte detailliert aufarbeiten.

Nach der ersten Ausgabe zum Thema Vertikalisierung als Gegenstrategie fand der zweite E-Commerce Powwow auf der Hauptbühne der K5 Konferenz statt, der wohl besten und tiefgründigsten Veranstaltung zum Thema Handel von morgen. Dazu stellten Payback und digital kompakt ein Panel aus erfahrenen Akteuren zusammen:

  • Florian Heinemann – Geschäftsführer Project A
  • Eben Sermon – VP Germany Ebay
  • Roman Kirsch – Geschäftsführer Lesara
  • Corinna Powalla – Geschäftsführerin Modomoto
  • Dominik Dommick – Geschäftsführer Payback
  • Joel Kaczmarek – Gründer von digital kompakt

Strategien in einer Plattformökonomie

Thematisch wurden dazu die unterschiedlichen Gäste einzeln zu ihrem Geschäftsmodell befragt und skizzierten dabei, mit welchen Strategien sie arbeiten, um für Kunden, Partner und Händler relevant zu bleiben. Im Detail sah dies grob so aus:

Ebay führt im Gespräch aus, wie es eigentlich sein Inventar gestaltet und datenseitig versteht und wie diese Daten einerseits strukturiert werden und wie andererseits Erkenntnisse daraus erzeugt werden sollen, welche die Convenience und das Engagement der Kunden erhöhen können. Neben Trends wie bildbasierten Einkaufsprozessen oder Voice Commerce geht es dabei insbesondere auch um die Frage, wie Ebay für Kunden und Händler relevant zu bleiben gedenkt. Eine spannende Erkenntnis dabei: Ebays Signalling scheint bei vielen Branchenbeobachtern und potenziellen Mitarbeitern schlechter, als seine Performance eigentlich rechtfertigen würde. Eben Sermon führt dazu aus, welche Effekte dies hat und wie man dies auch in der Verquickung mit Ebay Kleinanzeigen – das gemeinsam mit Ebay auf 42% aller Shopping-Minuten in Deutschland kommen soll – zu verändern gedenkt.

Lesara beschreibt seinen Aufbau als vertikal integrierter Fast Fashion Anbieter mit starkem Datenfokus und inwieweit es vollständigen Marktplätzen wie Wish gegenüber im Nachteil ist, wo aber auch Stärken des gewählten Ansatzes liegen. Lesaras besonderer Fokus auf einem niedrigen Preis sowie einem schnellem Time to Market seiner Produkttrends eröffnet dabei eine Diskussion über Datengetriebenheit und Kontrolle der Nutzererfahrung, was schnell auch in den Themen User Experience und Engagement als wesentlichem Teil der Diskussion mit Roman Kirsch mündet. Für viele im Wachstum oder in der Transformation befindliche Akteure dürften derweil auch die Ausführungen zu Lesaras Mobile-Strategie von Interesse sein.

Werbung, digital kompakt, Podcastwerbung

Modomoto geht auf die Funktionsweise seines Geschäftsmodells ein und inwieweit Personalisierung, Zeitersparnis und Convenience zentrale Faktoren für den Kaufanreiz der Zielgruppe sind. Wie bei den anderen Bühnenakteuren stellen dabei auch Daten ein zentrales Asset des Curated-Shopping-Anbieters dar, deren Verarbeitung Corinna Powalla verschiedentlich skizziert. Daneben bildet natürlich auch der Vergleich zu Übervorbild Stitch Fix Raum für viele Diskussionen zu den Stellhebeln des Modells, inklusive der Wachstumsgeschichte von Modomoto als Unternehmen.

Payback wird von vielen nach wie vor als Karte zum Punkten im Portemonnaie verortet, macht in der Diskussion aber sehr stark deutlich, dass die Zukunft des Unternehmens und seiner Anwendung schon seit langem mobil ist und sich im Verlaufe dessen auch immer stärker in Richtung einer Marketingplattform gewandelt hat. Als Orchestrator eines Händlerverbunds skizziert Dominik Dommick damit, welche Munition er in einer verbundhaften Plattformlösung sieht und inwieweit Daten auch hier zum zentralen Element werden können.

Im Deep Dive Podcast werden diese Themen rund um Plattform-Gegenstrategien behandelt (Links führen direkt zum Track):

Übrigens: Wenn du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍

Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Inhalt von w.soundcloud.com.
Load content zu laden.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy80NjgwNTM2MjglM0ZzZWNyZXRfdG9rZW4lM0RzLTlrQUZ2JmFtcDtjb2xvcj0lMjNmZjU1MDAmYW1wO2F1dG9fcGxheT1mYWxzZSZhbXA7aGlkZV9yZWxhdGVkPWZhbHNlJmFtcDtzaG93X2NvbW1lbnRzPXRydWUmYW1wO3Nob3dfdXNlcj10cnVlJmFtcDtzaG93X3JlcG9zdHM9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfdGVhc2VyPXRydWUmYW1wO3Zpc3VhbD10cnVlIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzMDAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSJubyIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+

digital kompakt, Patreon

Dauer: 64 Minuten

Abonnieren:

SoundCloud, Podcast, digital kompakt iTunes,, Podcast, digital kompakt

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Links zum Thema:

Vorherige Ausgaben:

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle Episoden unseres Unternehmer-Podcasts Deep Dive

Bildmaterial: K5, digital kompakt (Montage)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.