E-Commerce Crossover #18: Joel stellt seine drei E-Commerce Champions vor

22. November 2019 Podcasts 0
E-Commerce Crossover #18: Joel stellt seine drei E-Commerce Champions vor

Im Podcast E-Commerce Crossover sprechen Alexander Graf und Joel Kaczmarek über Geschäftsmodelle aus dem E-Commerce und den Handel von morgen. In dieser Folge schließen wir unsere Serie zu besonders beachtenswerten E-Commerce Konzepten ab. Joel stellt seine drei Favoriten vor. Der Focus: alle seine Unternehmen zeigen, warum Kundenservice entscheidend für E-Commerce Erfolg ist. 

  • Kundenservice als Schlüssel für E-Commerce Erfolg

    Favorit 1 – Die verzahnte Produktwelt: Tonies

    Steckbrief

    Land: Deutschland
    Gründung: 2013
    Gründer: Patric Faßbender, Marcus Stahl
    Umsatz: 60 Millionen Euro (2018)
    Webseite: Boxine GmbH

    Hörspielfiguren für Kinder

    Meinungen

    Das sagt Alex dazu

    Ich fand die Produkterfahrung am spannendsten, weil sie die ganze Brand durchzieht. Alles funktioniert sehr sehr flüssig, der ganze Cloud Service ist extrem zuverlässig. Man sucht intensiv nach Problemen, aber da funktioniert einfach alles. (Alexander Graf | CEO von Spryker)

    Das sagt Jochen dazu

    Ich finde zum Beispiel interessant, dass Boxine als Quereinsteiger zum Teil Themen löst, die eine Buchbranche und eine Musikindustrie als Problem haben. Das Einzige, was ich mich frage ist, ob Tonies nicht so ein Modeprodukt sind. (Jochen Krisch | Exciting Commerce)

    Favorit 2 – Perfekter Kundenfokus: thomann.de

    Steckbrief

    Land: Deutschland
    Gründung: 1994
    Gründer: Hans Thomann
    Umsatz: 850 Millionen Euro
    Webseite: Thomann 

    E-Commerce Musikhändler

    Meinungen

    Das sagt Alex dazu

    Thomann ist auch in der K5 Welt ein gern genanntes Ausnahmebeispiel dafür, in welchen Nischen Unternehmen so groß und erfolgreich werden können, dass auch ein Amazon oder andere mögliche Wettbewerber Probleme haben das Feld zu besetzen. (Joel Kaczmarek | Gründer und CEO digital kompakt)

    Das sagt Jochen dazu

    Ich möchte noch einen Aspekt reinbringen, der die Gefahren des Geschäftsmodells von Thomann betrifft. Dieses Jahr ist ja insofern spannend, weil Etsy für Aufsehen gesorgt hat, weil sie Reverb übernommen haben, einen Gebrauchtmusikgeräteanbieter. Das ganze Thema Recommerce und Gebrauchtgeräte ist ein durchaus substantielles Geschäft in demselben Marktsegment. (Jochen Krisch | Exciting Commerce)

    Favorit 3 – Der Spezialist: Connox

    Steckbrief

    Land: Deutschland
    Gründung: 2005
    Gründer: Thilo Haas, Kristian Lenz
    Umsatz: 20 Millionen Euro
    Webseite: Connox

    Online Möbelhändler

    Meinungen

    Das sagt Alex dazu

    Bei einem Connex würde ich mich fragen, ob es vielleicht nicht Sinn macht, eine vertikale Logistik aufzubauen. Das könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass man darüber eine gute Kundenbindung hinbekommt. Ich frage mich zudem immer, wie sie es schaffen, in den B2B-Markt zu kommen. Ich verstehe nicht, wo der Wachstumshebel ist. Gibt es irgendwo einen Trick, wo man über den Marktstandard wachsen kann? (Alexander Graf | CEO von Spryker)

    Das sagt Joel dazu

    Ich finde Connox spannend, weil sie für Spezialisierung stehen, aber aus meiner Sicht auch für Nutzerorientierung: das heißt, sie haben sich eine Nische rausgesucht und sind dort profitabel gewachsen. Was sie gut machen: Leute nutzen diesen Shop wiederholt und verlieben sich in die Produkterfahrung. (Joel Kaczmarek | Gründer und CEO digital kompakt)

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick über innovative Geschäftsmodelle. Du verstehst…

    • …weshalb Spezialisierung eine Möglichkeit für erfolgreiche E-Commerce Modelle ist
    • …wie gute Kundenerfahrung  aussehen kann
    • …warum man auch mit Tech Know-How eine Branche aufrollen kann
    • …warum der ReCommerce Bereich eine immer größere Rolle spielt
    • …was sich aus der Übernahmen von Reverb durch Etsy lernen lässt
    • …wie sich mit Themenkompetenz Umsatz machen  lässt
    • …wie ein erfolgreiches Lizenzmodell aufgebaut werden kann

    Last, but not least: Nach dieser Folge weißt Du, wann es zu spät sein kann, sich auf Amazon zu positionieren.

  • Darüber sprechen wir mit

    Im E-Commerce-Crossover Podcast werden diese Themen rund um innovative Geschäftsmodelle behandelt (Links führen zum Track):

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 47 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf Podigee verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.