FinCast #11: Diese Geschäftsmodelle entstehen mit der PSD2

FinCast #11: Diese Geschäftsmodelle entstehen mit der PSD2

In ihrem Fintech-Podcast FinCast sprechen André M. Bajorat, Miriam Wohlfarth und Joel Kaczmarek über aktuelle Trends und Entwicklungen in der digitalen Payment- und Banking-Branche. In dieser Folge beleuchten wir konkrete Anwendungsfälle der neuen PSD2, geben einen kurzen Überblick über die Ursprünge und naheliegende Usecases der neuen Richtlinie und erörtern weitere denkbare Geschäftsmodelle und Anwendungsfälle.

  • Die vielen Usecases der PSD2

    Mit der PSD2 (Payment Service Direktive 2) ist Anfang 2018 eine neue EU-Zahlungsdienstrichtlinie in Kraft getreten, die im Finanzsektor für mehr Sicherheit, mehr Datenschutz und mehr Regulierung sorgen soll. Doch nicht nur das – die PSD2 soll Finanzdienstleistern und FinTechs auch unkompliziertere Prozesse bei der Umsetzung ihrer Dienstleistungen ermöglichen. Denn die Banken müssen mit Inkrafttreten der PSD2 – sofern vom Kunden gewünscht – auch Drittanbietern den kostenlosen Zugriff auf die Kontodaten ihrer Kunden mithilfe von API-Schnittstellen gewähren. Dafür wiederum benötigen jene Drittanbieter eine Erlaubnis der  jeweiligen nationalen Finanzaufsichtsbehörde (in Deutschland ist dies die Bafin, Website).

    Konkret bedeutet das, dass Drittanbieter ab September 2019 mithilfe der neu geschaffenen APIs Überweisungen und Kontobewegungen auslesen können, sofern der Kunde zugestimmt hat. Diese Neuregelung ruft selbstverständlich neue Player auf den Plan, die mit neuen Lösungen um die Gunst ihrer Kunden werben. Finanzoptimierer, Payment-Provider, Scoring-Unternehmen, Identifikations-Apps, Vertrags- und Kontorechner, usw… die Zahl der Third-Party-Provider (TPP) wächst und wird weiter stetig wachsen, mit einem wahren Füllhorn neuer und einfallsreicher Produkte.

    Zusammen mit André M. Bajorat und Miriam Wohlfarth sprechen wir im FinCast-Podcast über naheliegende und exotische Usecases, Reglementierung, die Selbstbestimmungsrechte der Nutzer, Datenschutz und den noch ungehobenen Datenschatz, der sich auf den Konten der Menschen versteckt.

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick über Anwendungsfälle der PSD2. Du verstehst…

    • …welche Möglichkeiten in der PSD2 stecken.
    • …welche neuen Usecases denkbar sind.
    • …welche Lösungen es bereits gibt.
    • …wie Bankdaten weiterhin geschützt werden.
    • …wie man Consent Management regelt.
    • …welche Herausforderungen in der PSD2 stecken.

  • Darüber sprechen wir mit André und Miriam:

    Im FinCast Podcast werden diese Themen rund um Anwendungsfälle der PSD2 behandelt (Links führen zum Track):

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 40 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Bildmaterial: digital kompakt


1 Gedanke zu “FinCast #11: Diese Geschäftsmodelle entstehen mit der PSD2”

  • 1
    Timothy Walder am März 27, 2019 Antworten

    Sehe die cases im Bereich vorhersage nicht 100%, das konsumverhalten ändert sich ja in jedem alter resp. lebensumstand….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.