Deep Dive Mobility #3: Der Venture Capital Arm „i Ventures“ von BMW

22. August 2019 Podcasts 0
Deep Dive Mobility #3: Der Venture Capital Arm „i Ventures“ von BMW

Bei unserem Mobility-Podcast „Deep Dive Mobility“ spricht Mobility-Experte Patrick Setzer regelmäßig mit Unternehmern und Experten über Themen aus den Bereichen Mobility und Automotive. Dieses Mal ist Ulrich Quay aus dem Silicon Valley zu Besuch und gibt Einblicke, wie der BMW-Venture-Fonds „i Ventures“ investiert und wie Venture Capital Startups hilft. 

  • i Ventures – der Venture Capital Arm von BMW

    BMW (Webseite) investiert seit 2016 mit i Ventures (Webseite). i Ventures ist der unabhängige Venture Fonds der BMW Group.

    Welche Ziele verfolgt i Ventures?

    Der Venture Fonds verfolgt sowohl strategische als auch finanzielle Ziele. Er kommt bis 2019 auf 41 Investments, wobei jährlich in 10 bis 15 Firmen investiert wird. Ein Großteil der Finanzierungen fließt dabei in amerikanische Startups.

     

    Wir machen alles, was BMW helfen kann. (Ulrich Quay | i Ventures)

    Corporates benötigen für die digitale Transformation frische Ideen und Innovationen. Oft ist das eigene Unternehmen dafür jedoch zu groß und schwerfällig. Eine Möglichkeit, dennoch disruptive Geschäftsmodelle zu finden, sind Investments in Startups. Das Beste daran ist, dass sich im Idealfall mit diesen noch Geld verdienen lässt.

    Ein Großteil der Innovationen entsteht außerhalb von großen Einheiten –  deswegen ist es gut, die Verbindung zu den kleinen Einheiten früh aufzubauen. (Ulrich Quay | i Ventures)

    So lassen sich die Ziele eines VC-Fonds im Kern auf vier Punkte reduzieren.

    1. Startups und Mindset kennenlernen
    2. Trends erkennen
    3. Innovationen finden
    4. Gewinn erzielen

    Um Gewinne zu erzielen, darf die Investmentstrategie nicht zu zaghaft sein. i Ventures finanziert sich selbst und trägt so zum Gesamtgewinn des Konzerns bei. Das ist nur möglich, wenn auch riskante Investments getätigt werden.

    Wenn man große Returns will, muss man Risiken eingehen. Da gibt es Ausfälle. (Ulrich Quay | i Ventures)

    Die Ausfälle werden – eine kluge Strategie vorausgesetzt – ohnehin von den erfolgreichen Ventures aufgefangen.

    Welche Vorteile bietet VC eines Konzerns?

    Ein kluges Investment ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten, das lässt sich gut anhand der beiden Säulen erkennen, auf denen der BMW-Ansatz beruht:

    1. Outside-in: Zugang zu Innovation durch Mehrheitsbeteiligung
    2. Inside-out: Unterstützung der Startups durch Netzwerk und Expertise

    Eines der großen Probleme für junge Gründer ist es, die richtigen Kontakte zu finden und dann aufzubauen, so Quay.

    Ein Konzern kann, indem er das Startup mit den richtigen Menschen zusammenbringt, mit seinem Netzwerk massiv zur Entwicklung beitragen. Im Idealfall eröffnen sich Potentiale in Form von Expertise oder Zugang zu Technologien. Damit lässt sich das Innovators Dilemma zumindest abschwächen.

    Das Netzwerk spielt zudem eine große Rolle, wenn es um die Bewertung des eigenen Decks geht, so Ulrich Quay. Ein Pitch, der über eine Empfehlung kommt, bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr Aufmerksamkeit als eines, das im Mail Postfach landet.

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick über die Investmentstrategie von BMW. Du verstehst…

    • …wer i Ventures ist
    • …welche Ziele i Ventures verfolgt
    • …in welche Felder i Ventures investiert
    • …wie ein deutscher Kapitalgeber im Silicon Valley Erfolg hat
    • …welche Mobility Startups weltweit interessant sind
    • …wie Dein Startup von i Ventures profitiert
    • …wie Du Dein Pitch Deck bei i Ventures nach oben bekommst

    Last, but not least: Nach dieser Folge weißt Du, wie es sich unter der Sonne Kaliforniens lebt.

  • Darüber sprechen wir mit Ulrich Quay

    Im Deep Dive CleanTech Podcast werden diese Themen rund um i Venture behandelt (Links führen zum Track):

    • ab: 00:00 | Vorstellung und Einführung ins Thema
    • ab: 07:36 | Warum ein VC Arm Corporates nützt
    • ab: 10:57 | Ziele von i Ventures
    • ab: 13:09 | Was bietet i Ventures Startups?
    • ab: 15:53 | Hat ein strategischer Investor Nachteile?
    • ab: 19:43 | Wie man im Silicon Valley Fuß fasst
    • ab: 24:55 | Warum gibt es in Deutschland kaum Unicorns?
      Bonuskapitel nur für Patreon-Nutzer
    • 01 | ACES-Trends im Valley
    • 02 | So bringst Du Dein Pitch Deck nach oben

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 35 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf Podigee verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Bildmaterial: digital kompakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.