People First #8: Wie sich das Familienunternehmen Zwilling digital transformiert

05. September 2019 Podcasts 0
People First #8: Wie sich das Familienunternehmen Zwilling digital transformiert

In unserem HR-Podcast People First sprechen wir darüber, wie sich Personalwesen, Unternehmensführung und Recruiting unter dem Vordach der digitalen Transformation verändern. In dieser Folge erfahrt Ihr von Erich Schiffers, CEO des Solinger Traditionsunternehmens Zwilling, wie Innovation und Tradition Zukunft schaffen.

  • Zwilling: Transformation ohne Wertverlust

    Denkt man an Besteck oder Messer, fällt vielen sofort dieses Zwillingssymbol auf rotem Grund ein. Zwilling (Webseite) kann auf eine über 280-jährige Tradition zurückblicken. 1731 ließ sich ein Solinger Messerschmied den Zwilling als Markenzeichen eintragen. Seitdem ist das Unternehmen Vorreiter bei technischen Innovationen: schon während der industriellen Revolution und auch danach. Jetzt steht die nächste, die digitale Revolution an. Dabei versucht das Solinger Unternehmen Werte, Tradition und Digitalisierung zu vereinen.

    Die Herausforderungen in Solingen

    Über 3.300 Mitarbeiter muss das Unternehmen mit in die digitale Zukunft nehmen, gleichzeitig seine Markenerfahrung ändern und neue Vertriebswege erschließen. So sei bis in die 90er Jahre der Vertrieb vor allem B2B gewesen. Langsam verschiebt sich das Geschäft auch in den B2C-Bereich, liegt allerdings noch unter 20 Prozent, sagt CEO Erich Schiffers.

    Traditionell waren Innovationen bei Zwilling ingenieursgetrieben. Heute gehen wir stärker vom Kunden aus. (Erich Schiffers | CEO Zwilling)

    Das zeigt aber, in welche Richtung die Transformation geht: Der Kunde rückt in den Fokus. Diese neue Denkweise stellt den Mittelstand vor große Herausforderungen, ermöglicht aber den direkten Zugang zu den Kunden. Aus dem Messerspezialisten ist ein Anbieter “einer modernen Markenwelt” geworden, der seine Strategie am Kunden orientiert.

    Die Digitalisierungsstrategie

    Um den Kunden zu erreichen, verfolgt der Solinger Hersteller eine Kanalstrategie, die auf drei Wegen beruht, so möglichst den gesamten Vertrieb im Blick behält und den Kunden eng ans Unternehmen bindet.

    1. Onlineshop: Weniger Umsatz, sondern Tür zum Endkunden. So baut das Unternehmen eine direkte Kundenbeziehung auf, um Kundenwissen in die Produktentwicklung einzubinden.
    2. Plattformen wie Amazon und Co: Geschäft mit den  Onlineplattformen und Onlineplayern wird in den nächsten Jahren 2-stellig wachsen (derzeit unter 20 Prozent).
    3. Stationärer Handel: Zwilling überlässt dem Handel Umsätze, baut aber über Direktlieferung und Registrierung auf der Plattform direkte, eigenen Beziehung zum Kunden auf.

    Digitalisierung mit Traditionsbewusstsein

    Neben diesen businessgetriebenen Veränderungen rollt auf den Mittelstand einen zweite Herausforderungswelle zu: der Kulturwandel. In Solingen fokussieren sich die Verantwortlichen dabei auf die vorhandenen Ressourcen.

    Die Kunst muss es sein, die Werte und die Tradition beizubehalten und die vorhandenen Mitarbeiter für die Zukunft zu befähigen, auch mit neuen Mitarbeitern. (Erich Schiffers | CEO Zwilling)

    Keine Transformation ohne Werte- und Traditionsbewusstsein, so könnte die Herangehensweise zusammengefasst werden. Dazu gehören die Mitarbeiter.

    Das Bestreben bei Zwilling ist es, die Mitarbeiter und so die Organisation digital zu befähigen. Hierbei müsse das Denken kundenzentrierter und datenbasierter werden, fasst Erich Schiffers die Ziele zusammen. Ein Baustein auf dem Weg dorthin ist der digitale Campus: ein Ort, an dem neue Methoden erprobt werden können und die Vorgaben weniger formal sind. Zudem ist es ein Ort des Miteinanders, an dem vorgelebt wird, worauf es ankommt: Teamwork.

    Es braucht Orte des Miteinanders, wo Tradition und Zukunft aufeinandertreffen. Dieser Kulturwandel wird viele Jahre dauern. (Erich Schiffers | CEO Zwilling)

    Der Campus dient zudem als Innovationslabor und steht so in Konkurrenz zu klassischen ingenieursgetriebenen Entwicklungsformen. So können beide Seiten voneinander lernen und sich herausfordern. Doch dazu müssen die Millennials erst einmal nach Solingen kommen.

    Wie Zwilling als Arbeitgeber die Millennials erreichen will

    Erfolgreicher Kulturwandel und damit das Employer Branding beginnt in der Chefetage, in der diese Kultur vorgelebt werden muss, so CEO Schiffers. Zudem funktioniere die Personalauswahl anders, es zähle die Frage “Wie gefalle ich den Mitarbeitern?”.

    Der Mittelstand muss hier massiv umdenken. Für Zwilling heißt das, Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, Ihre eigene und persönliche Zwilling-Story zu erzählen. Auszubildende nutzen dafür Instagram, bekommen auch mal eine Drohne.

    Diese Freiheit geht mit einem Kontrollverlust einher, es erfordert Vertrauen, dass die junge Generation die richtige Ansprache in den sozialen Medien findet und dem Unternehmen nicht schadet, sondern neues Interesse weckt.

    Das bedeutet auch hier einen nicht unerheblichen Kulturwandel. “Für digitale und junge Mitarbeiter ist der Wertekonsens wichtiger geworden”, so Erich Schiffers. Zwilling müsse mehr Diversität akzeptieren.

    Und natürlich auch, dass andere Ansprüche an das Leben und die Arbeit gestellt werden. Etwa in Form von gutem Essen oder mit betriebseigenen Kindergärten, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern.

  • Darum solltest Du reinhören

    Dieser Podcast gibt Dir einen guten Überblick, über Transformation in Traditionsunternehmen. Du verstehst…

    • …wie ein mittelständisches Unternehmen die Transformation meistert
    • …warum Produkte von Markenwelten abgelöst werden
    • …weshalb Zwilling den Kunden stärker in den Fokus nimmt
    • …warum die Kundenzentrierung das B2B Geschäft nicht kannibalisiert
    • …welche Digitalisierungsstrategien Zwilling verfolgt
    • …wie Employer Branding für Zwilling funktioniert
    • …welche Rolle Werte und Tradition bei der Transformation spielen

    Last, but not least: Nach dieser Folge weißt Du, warum der amerikanische Markt sich gut zum Testen von Innovationen eignet.

  • Darüber sprechen wir mit Erich Schiffers

    Im People First Podcast werden diese Themen rund um Digitalisierung und Transformation behandelt (Links führen zum Track):

        • 00:00 – 03:59 | Vorstellung und Einführung ins Thema
        • 04:00 – 06:29 | Was Digitalisierung für ein Traditionsunternehmen heißt
        • 06:30 – 10:04 | Mit Strategiemix näher zum Endkunden?
        • 10:05 – 13:38 | Innovative und digitale Vertiebsstrategien bei Zwilling
        • 13:39 – 18:31 | Wie kulturelle Unterschiede den Vertrieb bestimmen
        • 18:32 – 24:09 | Warum Zwilling auf eine wertebasierte Digitalisierungsphilosophie setzt
        • 24:10 – 29:46 | So baut Zwilling ein globales Innovationsnetzwerk
        • 29:47 – 35:38 | Herausforderung: New Work in einem Traditionsunternehmen
        • 35:39 – 40:11 | Abschlussfragen

    Hä? Bonus? – ganz einfach, wenn Du Unterstützer von digital kompakt auf Patreon wirst, hast Du die Möglichkeit, extralange Podcasts ohne Werbung von uns zu bekommen 😍.

Dauer: 41 Minuten

Abonnieren:

Die Podcasts von digital kompakt können auf Podigee verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes und Spotify abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Bildmaterial: digital kompakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.